Hier befand sich eine Pro-Ana- oder Pro-Mia-Website


Pro-Ana und Pro-Mia-Webseiten verherrlichen Magersucht und Bulimie als erstrebenswerten Lifestyle. Essstörungen wie Magersucht und Bulimie sind jedoch kein Lifestyle, sondern schwere Krankheiten, die ernste gesundheitliche Schäden nach sich ziehen können.

Bist du in Gefahr, ein gestörtes Essverhalten zu entwickeln?
Oder steckst du womöglich schon mittendrin?

Du bist nicht allein und Du musst das auch nicht allein durchstehen!!!

Am besten suchst Du Dir eine Beratungsstelle in Deiner Nähe!

Beratungsstellensuche

Ziehst Du eine anonyme Beratung vor?

 


Hier findest Du empfehlenswerte Anlaufstellen im Internet:



Hungrig-Online e.V.

Hier können sich Betroffene und Angehörige anonym über Essstörungen austauschen und nach Hilfe suchen; z.B. in moderierten Mailinglisten, einem Chat und einem Diskussionsforum.



ANAD e.V.

ANAD e.V. betreibt Beratungsstellen zur Therapie von Essstörungen für Betroffene und Angehörige, bietet ambulante Gesprächsgruppen und vermittelt an therapeutische Einrichtungen.



magersucht.de
Selbsthilfe
bei Essstörungen e.V.

Der Verein "Selbsthilfe bei Magersucht" bietet Hilfe für Betroffene und Angehörige. Zudem wird eine Austauschplattform angeboten.



Internetprojekt
ess-stoerungen.net

Das Internetprojekt bietet zahlreiche Informationen zu Beratung und Therapie. In einem betreuten Diskussionsforum können sich Betroffene mit anderen austauschen. Das Projektteam bietet außerdem eine E-Mail-Beratung.



Frankfurter Zentrum
für Ess-Störungen

Die Internetseite des Frankfurter Zentrums für Essstörungen bietet Informationen über Essstörungen, Beratungs- und Therapiemöglichkeiten.



Aktionskreis für Ess- und Magersucht Cinderella e.V.

Cinderella e.V. ist eine Beratungsstelle mit Einzelberatung, therapiebegleitenden Angeboten und Therapienachsorge.



Beratungs- und Informationsserver zu Essstörungen

Der ab-server bietet Betroffenen und Angehörigen Beratung und Informationen zu Essstörungen.



Therapienetz Essstörung München

Beim Therapienetz Essstörung können Betroffene, Angehörige und Freunde bis zu fünf kostenfreie Beratungen erhalten. Außerdem bietet dass Therapienetz Essstörung Online-, Telefon- und persönliche Beratung an.




Informations- und Aufklärungsseiten:




Bundeszentrale für
Gesundheitliche Aufklärung

Zentrale Informationsplattform der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) mit Informationen zu Essstörungen, Hinweisen auf Hilfsangebote und weiterführenden Links. Anonyme telefonische Beratung unter 0221 - 89 20 31.



Initiative "Leben hat Gewicht"

Die Initiative "Leben hat Gewicht - gemeinsam gegen den Schlankheitswahn" hat das Ziel, jungen Menschen ein positives Körperbild zu vermitteln. Gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus Verbänden, Medizin und Hilfseinrichtungen möchten die Bundesministerien für Gesundheit, für Bildung und Forschung sowie Familie, Senioren, Jugend und Frauen die Öffentlichkeit für das Thema sensibilisieren.



Bundesfachverband Essstörungen

Der Bundesfachverband Essstörungen (BFE e.V.) ist ein bundesweiter Zusammenschluss von ambulanten Beratungs- und Therapieeinrichtungen, psychosomatischen Kliniken, therapeutischen Wohngruppen sowie psychotherapeutischen Praxen.

 


Meldestellen für Pro-Ana/Mia-Webseiten:



jugendschutz.net

Die länderübergreifende Stelle für den Jugendschutz im Internet setzt sich dafür ein, dass Webseiten, die Essstörungen verherrlichen, aus dem Netz verschwinden und Betroffene auf seriöse Beratungsangebote aufmerksam gemacht werden. Bedenkliche Internetinhalte wie bspw. Pro-Ana-Angebote können über eine Hotline gemeldet werden.




Internet-Beschwerdestelle

Gemeinsame Hotline von ECO (Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V.) und der FSM (Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia.), bei der man bedenkliche Internet-Inhalte aus WWW, Diskussionsforen oder E-Mails melden kann.

Impressum